Schließen

BeaWatch - Betriebssicherheit für Anlagen mit Ventilatoren

Unerwartete Ausfälle bei Ventilatoren verursachen oft hohe Kosten durch Stillstandszeiten von betroffenen Anlagenteilen und der damit erforderlichen Notfallwartung.
Hauptursache für solche Ventilatorausfälle sind in den meisten Fällen Schäden an den Motorlagern, die bei Nichtbeachtung zum Totalausfall des Motors und teilweise zu weiteren Folgeschäden führen.

Die neue Lagerzustandsüberwachung BeaWatch Advanced von Pollrich DLK Fan Factories überwacht erstmalig den mechanischen und tribologischen Zustand der Motorlager umfassend.
Durch ein intelligentes Analyseverfahren wird ein bevorstehender Lagerausfall bereits im Vorfeld zuverlässig erkannt und angezeigt.

Ein Lagertausch kann somit vorausschauend geplant und unerwartete Stillstandszeiten vermieden werden. Die von den Motorherstellern vorgeschriebenen Lagerwechselintervalle können solange entfallen, bis das Diagnosesystem einen erforderlichen Lageraustausch anzeigt. Dies senkt die Instandhaltungskosten auf ein Minimum und garantiert maximale Anlagenverfügbarkeit.

Der Lagerzustand wird optisch über eine Ampelanzeige ausgegeben und kann über eine MODBUS-Schnittstelle von der vorhandenen Gebäudeleittechnik abgefragt und protokolliert werden. Dies erleichtert die Dokumentation wesentlich, insbesondere bei Anlagen bei denen der Gesetzgeber einen Nachweis über regelmäßige Funktionstests vorschreibt.
Alle Ventilatoren besitzen eine individuell einstellbare Adresse und können somit über das Bussystem seriell abgefragt werden. Projektbezogen sind auch webbasierte Lösungen zur benutzerfreundlichen Datenvisualisierung möglich.

Zurück

Mauszeiger für Animation